WKF GERMANY – Der neue Bundestrainer stellt sich vor!

Veröffentlicht von

WKF GERMANY Präsident Roman LOGISCH präsentiertden neuen WKF Bundstrainer für Formen.

Hier eine kurze Info unseres neuen Bundestrainers !

Liebe SportlerInnen und Funktionäre,  

mein Name ist „Can Roman Güven“ (5 Dan Taekwondo WTF, 4. Dan Taekwondo DTU, 3 Dan Kickboxen WAKO und WKF), ich komme aus Hamburg und ich bin der neue WKF-Bundestrainer „Musikformen und traditionelle Formen“ sowie Bundestrainer für „allgemeine Selbstverteidigung“.

 

Ich habe 1984 mit Judo begonnen und praktiziere nun seit fast 30 Jahren Taekwondo. Später kamen noch Hapkido, Capoeira, philippinischer Stockkampf und Messerkampf, Kickboxen und Boxen dazu. Ferner befasse ich mich seit vielen Jahren professionell mit dem Thema „Selbstverteidigung“.

In meiner Laufbahn als Kampfsportlehrer habe ich an viele nationalen und internationalen Meisterschaften teilgenommen. Angefangen bei der Hamburger Meisterschaft konnte auch bis zu Europameisterschaften im Taekwondo, Hapkido, Kickboxen und Sportkarate in über 10 Verbänden Titel zahlreiche erringen.

Als Bundestrainer wünsche ich mir für die Zukunft eine gemeinschaftliche und konstruktive Zusammenarbeit mit allen Verbandsmitgliedern um einen leistungsorientierten Verband zu etablieren. Ich freue mich auf mein Amt und möchte mit meinem Engagement eine wettbewerbsfähige Mannschaft im Bereich „Musikformen und traditionelle Formen“ aufbauen, mit dem Ziel, die WKF Deutschland national sowohl auch international noch stärker zu machen!

Es wird in naher Zukunft einen Bundeskaderlehrgang geben und ich würde mich freuen, wenn möglichst viele SportlerInnen daran teilnehmen. Eine Ausschreibung folgt, sobald wir einen entsprechenden Austragungsort dafür gefunden haben.

Zudem ist auch ein Selbstverteidigungslehrgang in Planung.

Das Formen Reglement in deutscher Sprache finden sie hier! In weiteren Sprachen hier !

Mit sportlichen Grüßen

Can Roman Güven / WKF-Bundestrainer „Musikformen und traditionelle Formen“ sowie Bundestrainer für „allgemeine Selbstverteidigung“